A9, Trockau, 12.02.2022, von Peter Schönhammer

Beifahrerin verstirbt - THW sperrt A9 nach Unfall

Ein folgenschwerer Auffahrunfall erreignete sich am Samstag, den 12.02.2022 kurz vor 8 Uhr morgens auf der A9 zwischen Trockau und Pegnitz. Von den fünf verletzten Personen überlebte eine nicht.

Die schwer beschädigten Unfallfahrzeuge

Laut Augenzeugen war es ein Auffahrunfall, der einen blauen Kleinwagen in Fahrtrichtung Nürnberg zum Schleudern brachte. Daraufhin wurden weitere Fahrzeuge und Personen ins Unfallgeschehen involviert. Insgesamt wurden fünf Personen verletzt, die Beifahrerin des blauen Kleinwagens tödlich. Im Einsatz waren neben den Feuerwehren eine Vielzahl an Rettungswagen, sowie ein Rettungshubschrauber.

Die THW Ortsverbände aus Pegnitz und Bayreuth übernahmen die Aufgabe, die Autobahn in Fahrtrichtung Nürnberg komplett zu sperren, da sich das Trümmerfeld der massiv beschädigten Fahrzeuge über alle Fahrspuren erstreckte. Die im Stau stehenden Reisenden wurden vom THW zurück über die Anschlussstelle Trockau abgeleitet. In diesem Zuge wurde ebenfalls die Auffahrt Trockau gesperrt.

Fotos: THW-Pegnitz


  • Die schwer beschädigten Unfallfahrzeuge

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.