20.09.2019, von Hummer, C.

Fachberater-Einsatz, Schwerer Verkehrsunfall bei Döhlau

Döhlau. Am Freitagabend alarmierte die Integrierte Leitstelle BT/KU die Einsatzkräfte auf die Staatsstraße 2181 zwischen Bayreuth und Weidenberg. Kurz vor 19 Uhr war es zwischen Döhlau und Untersteinach zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen gekommen. Hierbei wurden fünf Menschen teilweise schwer verletzt.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte bestätigte sich die Alarmmeldung der Leitstelle, dass mindestens zwei Personen eingeklemmt seien. Zwei Personen waren jeweils in einem Fahrzeug schwerst eingeklemmt und mussten mittels schwerem Rettungsgerät befreit werden. Ein Fahrzeug wurde durch den Aufprall sogar von der Fahrbahn geschleudert und landete direkt neben den Bahngleisen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren  Bayreuth, Döhlau/Görau, Laineck, Untersteinach und Weidenberg, die zuständigen Landkreisführungskräfte der Feuerwehr, sowie der Fachberater des THW Bayreuth.

Bericht: Christian Hummer, THW OV Bayreuth
Bilder: Christian Hummer, THW OV Bayreuth


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.