27.08.2020, von Hummer, C.

Dachstuhlbrand in Laineck – THW sorgt für Licht

Bayreuth. Am Donnerstagmorgen (27.08.2020) führte ein Dachstuhlbrand gegen 2.15 Uhr im Industriegebiet Laineck zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Technischem Hilfswerk. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr, konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden – der betroffene Gebäudeteil brannte bis auf die Grundmauer nieder. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, schlugen die Flammen bereits meterhoch aus dem Dachstuhl des Industriegebäudes in der Ritter-von-Eitzenberger-Straße. Nachdem im Erstalarm nur der Fachberater des THW Bayreuth alarmiert worden war, wurde kurz nach dessen Eintreffen an der Einsatzstelle der Technische Zug zum Ausleuchten der Brandstelle nachalarmiert.

Kurze Zeit später rückten die Einsatzkräfte des THW Bayreuth mit Gerätekraftwagen I, Mannschaftstransportwagen und Lichtmastanhänger aus. Das THW Bayreuth übernahm das Ausleuchten der Einsatzstelle mit Lichtmast und mehreren Scheinwerfern und Stativen. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde der Baufachberater des THW Kulmbach ebenfalls an die Einsatzstelle gerufen.

Insgesamt waren ca. 180 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und THW im Einsatz. Es waren ebenfalls mehrere Streifenwagen der Bayreuther Polizei vor Ort. Gegen 8 Uhr konnten die meisten Kräfte die Einsatzstelle wieder verlassen.

Bericht: Christian Hummer, THW OV Bayreuth
Bilder: Christian Hummer und Matthias Kötter, THW OV Bayreuth


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.